· 

Familien-Ballontag 2021

Am Samstag, den 15. Mai, veranstalteten wir einen besonderen Ballontag.
Nachdem klar war, dass sich Gruppen noch nicht treffen dürfen, hat das Go4Kids Team sich entschieden, den Ballontag für Familien und nicht nur Jungscharkinder anzubieten. Das ganze Programm wurde nach den aktuellen Coronaverordnungen geplant, innerhalb des eigenen oder höchstens eines weiteren Haushaltes. 14 Gemeinden unseres Bezirks waren mit dabei und bereiteten mit jeweils 1-2 Mitarbeitenden Routen für den Stationenlauf vor, nahmen Anmeldungen entgegen und waren am Samstag beratend vor Ort. Besonders schön war es in diesem Jahr auch mit Familien aus anderen Gemeinden oder außerhalb der Kirchengemeinde Kontakte zu knüpfen. Insgesamt nahmen über 90 Gruppen und Familien teil, die in Startzeiten eingeteilt wurden und bei den Gemeindehäusern vor Ort das Programm begannen und nach einer abenteuerlichen Runde wieder dort beendeten. Beim Start bekamen die Gruppen ihre Materialpakete und Infos von uns Mitarbeitenden. Danach machten sie sich auf den Weg auf eine ca. 4km lange Route. Unterwegs wurden sie von der App „Actionbound“ angeleitet und haben zum Thema „Schöpfung“ unterschiedliche Aufgaben gelöst. So gab es Quizfragen, Experimente, Rätsel zum Hören und Fühlen und Aufgaben rund um die Erde und ihre Bewohner. Zwischendurch wurde das Thema von kurzen Videoclips vertieft, in denen zwei Mitarbeitende des Go4Kids Teams, alias die Forscher „August“ und „Liane“, über die Welt fachsimpelten und ihre Gedanken über Gottes Schöpfung immer wieder kundtaten. 
Einige Elemente des traditionellen Ballontages waren mit dabei, wie am Ende der Ballonstart (jeweils in der kleinen Gruppe) und ein kleines Platzprogramm, wo man sich kreativ noch für seine Jungschargruppe auf einem Leintuch verewigen konnte.

 

Insgesamt waren es rund 300 Spieler und Spielerinnen, die am Samstag mit uns den Ballontag erlebten. Durch die große Teilnahme und das vielseitige Programm waren der Materialaufwand und die Koordination vorab enorm. Durch ein engagiertes Team vieler ehrenamtlicher Mitarbeitenden und dem Go4Kids Team war es aber in diesem Jahr möglich, diesen Aufwand zu bewältigen.

Die Rückmeldungen der Eltern und aus den Familien waren sehr positiv. Es zeigte sich, dass das Angebot das Richtige zur richtigen Zeit war und viele Familien sehr dankbar darüber waren, mit ihren Kindern ein Nachmittagsprogramm erleben zu können. Auch die über 30 Mitarbeitenden im Go4Kids Team, wie in den Orten, meldeten viel Positives zurück. Neue Kontakte konnten geknüpft werden zu Familien, die bisher wenig Bezug zur kirchlichen Arbeit hatten. Ebenso war es schön, bekannte Jungscharkinder nach langer Zeit mal wieder zu sehen.

 

Das Wetter spielte uns in die Karten und blieb den Samstag über beständig und mild mit einigen Sonnenstrahlen zwischendurch. So war es schön zu sehen, dass sich die teilnehmenden Gruppen ganz auf das Programm konzentrieren konnten und der Tag rundum ohne große Zwischenfälle verlief.

Mit Klick auf das Foto zur Galerie