Bezirksarbeitskreis (BAK)

Der Bezirksarbeitskreis (BAK) verantwortet die Arbeit des Jugendwerks. Hier werden die Ziele des Jugendwerks gesteckt, die Finanzplanung gemacht und Projekte für den gesamten Kirchenbezirk auf den Weg gebracht. Gegenüber der jährlichen Delegiertenversammlung ist der BAK rechenschaftspflichtig. Zur Zeit ist der BAK wie folgt besetzt:

Jan-Thomas Mosebach

 

BAK-Mitglied und Schriftführer

 

Ich bin Jahrgang 1989 und komme aus Sulzbach. Zurzeit studiere ich im Master Maschinenbau und viel von meiner Freizeit engagiere ich mich in der Kirchengemeinde und dem Jugendwerk. Da ist es naheliegend, auch Mitglied des BAKs zu sein. Es macht Spaß, die Wege des Jugendwerks mit zu bestimmen und Aktionen und Veranstaltungen zu organisieren. Besonders wichtig ist für mich der Austausch mit den Mitarbeitern aus anderen Ortsgemeinden.

Anika Wentsch

 

BAK-Mitglied

 

Ich bin 1992 geboren und studiere zurzeit in Tübingen evangelische Theologie und Chemie auf Lehramt. Ursprünglich komme ich aus dem wunderschönen Erbstetten, wo ich in unserem CVJM sehr aktiv bin. Immer mehr kam der Wunsch auf  auch im Bezirk tätig zu sein, worauf ich dann entschieden habe mich 2016 in den BAK wählen zu lassen. Mir ist es wichtig die Anliegen des Jugendwerks mit anzudenken und mit anderen unterwegs zu sein, die die gleiche Vision haben. Meine größte Hilfe ist dabei Gottes Hilfe, ich vertrau darauf, dass er mich führt und leitet. Durch gelebten Glauben, geistliche Gemeinschaft und Gespräche ist es mir ein Anliegen junge Menschen zu begegnen und gemeinsam Gottes Reich noch größer zu machen.

Catrin Buchfink

 

BAK-Mitglied und 2. Vorsitzende des Fördervereins

Im Jahr 2012 war ich das erst Mal als Teilnehmerin im EJW.

Damals war ich schon im Kindertreff meiner Gemeinde als Mitarbeiterin engagiert und war mir sicher, dass ich im Ejw noch viele Erfahrungen sammeln werde.

Die Wahl zum BAK-Mitglied eröffnet mir die Möglichkeit mehr im Ejw aktiv zu werden und meine Ideen direkt in den BAK einzubringen.


Anna-Lena Fischer

 

BAK Mitglied

 

Hallo, ich bin Anna-Lena Fischer, wohne in Althütte und wurde 1997 in Backnang geboren.
Durch meinen damaligen Jugendkreis bin ich zu EJW gekommen und bin dort nun im Jugendgottesdienst-Vorbereitungsteam und im BAK. Aus sonst helfe ich bei verschiedenen Projekten des EJW`s mit. Ich studiere momentan Inklusive Pädagogik und Heilpädagogik an der evangelischen Hochschule in Ludwigsburg. Nebenbei leite ich in Brüden eine Jungschargruppe.
Im BAK möchte ich neue Erfahrungen sammeln und einen Einblick in die Vielfältigkeit der evangelischen Jugendarbeit bekommen und meine Telente einbringen.

Julia Schick

 

BAK-Mitglied

 

Ich werde demnächst 17 Jahre alt und komme aus Rietenau. Zurzeit gehe ich aufs Wirtschaftsgymnasium. In meiner Freizeit spiele ich Trompete in zwei Posaunenchören sowie im Auswahlensemble vom Landesjugendwerk, dem Landesjugendposaunenchor. Seit einiger Zeit leite ich auch eine Jungschar. Jetzt freue ich mich, ein neues Mitglied des BAKs zu sein und bin auf die    neuen Aufgaben gespannt, die mich 

Julia Unkauf

 

BAK-Mitglied

 

Hallo mein Name ist Julia Unkauf, ich wohne in Großaspach und bin 1996 in Waiblingen geboren. Momentan mache ich eine Ausbildung zur Erzieherin an der Evangelischen Fachschule in Beutelsbach. Durch das Leiten einer Jungschar bin ich zum EJW gekommen und bin mittlerweile im Jugendgottesdienst-Vorbereitungsteam, sowie seit 2015 im BAK. Bei vielen Aktionen des Jugendwerks bin ich gerne dabei. Im BAK möchte ich einen tieferen Einblick in die Arbeit des EJW bekommen, neue Erfahrungen sammeln und mit dem Team das Jugendwerk weiter voran bringen. 


Karen Nickel

 

BAK-Mitglied

 

Ich bin 1992 im schönen Backnang geboren. Aufgewachsen bin ich dann in Unterweissach, Backnang und Hannover.  In meiner Freizeit verbringe ich gerne Zeit mit meiner WG, spiele Badminton, gehe in meine Gemeinde in Ludwigsburg oder bin mit dem Jugendwerk unterwegs. Seit März 2015 engagiere ich mich im BAK. Ich freue mich darauf, vielen Menschen im Kirchenbezirk Backnang kennen zu lernen und mit ihnen zusammen zu arbeiten. Von Oktober 2012 bis Februar 2013 habe ich ein Praktikum beim EJW Backnang gemacht, seit dem kenne ich das Jugendwerk. Die Arbeit des EJWs sehe ich als wertvoll für Teilnehmer und Mitarbeiter an, weshalb ich sie unterstützen und mitgestalten will.

Philipp Mink

 

BAK-Mitglied

 

Ich wohne gemeinsam mit meiner Familie in Sulzbach und bin schon seit vielen Jahren ehrenamtlich in der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenarbeit tätig.

Seit 2015 bin ich im BAK weil ich gerne die Arbeit des Jugendwerks unterstützen möchte. Es ist für mich eine Herzensangelegenheit Kindern und Jugendlichen von Jesus Christus zu erzählen und sie auf Ihrem Glaubensweg zu begleiten.

Sven Feil

 

2. Vorstandsvorsitzender und BAK-Mitglied

Jahrgang 1975
Ich bin im BAK weil ich als Jugendlicher viele Mut machende Erlebnisse in der christlichen Jugendarbeit erfahren habe. Deshalb möchte ich vielen jungen Menschen die Möglichkeit verschaffen, ebenfalls die gute Botschaft von Jesus Christus zu hören.

 


Manuel Schwaderer

 

BAK-Mitglied

 

Schon seit den frühen Jahren habe ich durch meine Geschwister zum Jugendwerk Backnang gefunden. Beeindruck von Erfahrungen auf Bubenlagern und Camps, entschied ich mich nach meinem Abitur das Projekt „Zivi“ im Jugendwerk anzugehen. Diese Zeit hat mich bestärkt neben Jugendleitertätigkeiten in meiner Kirchengemeine in Großaspach noch mehr bewegen zu wollen.
Also ab in den BAK und für euch schauen das Jugendarbeit auch in Zukunft erfrischend und vor allem „jugendlich“ bleibt.
Beste Erfahrung/en im/mit dem Jugendwerk: Alle, wenn man nur versucht die Dinge mit Elan, Power und dem gewissen bisschen Humor anzugehen.

Heike Brand

 

Rechnerin und BAK-Mitglied

 

Ich bin Jahrgang 1970 und wohne in Auenwald-Oberbrüden.
Tagsüber arbeite ich bei der Stadtverwaltung Backnang. Abends und an den Wochenenden engagiere ich mich als Chorleiterin des Posaunenchor Oberbrüden und im Ausschuss des CVJM in Brüden. Ansonsten mag ich alles was mit Musik (singen oder hören) zu tun hat und lese sehr gerne.
2009 wurde ich in den BAK gewählt. Seitdem bin ich als Rechnerin für die Finanzen zuständig und deshalb auch im Vorstand des Jugendwerkes zu finden.